Ihr Browser wird nicht unterstützt. Sie können nicht alle Funktionen der Webseite verwenden.

Datenschutzhinweise der Stadt Bad Oldesloe

Kontakt:

Stadt Bad Oldesloe
Vertreten durch den Bürgermeister Jörg Lembke
Markt 5, 23843 Bad Oldesloe
Telefon: +49 (0) 4531 504-0
Fax: +49 (0) 4531 504-900
E-Mail:
De-Mail:

Behördliche Datenschutzbeauftragte:

Karin de Lange
Kreis Stormarn
Gemeinsame behördliche Datenschutzbeauftragte

http://www.kreis-stormarn.de/kreis/stabsbereiche/gemeinsame-behoerdliche-datenschutzbeauftragte/index.html

Mommsenstraße 13
23843 Bad Oldesloe
Telefon: 04531 160-1583
Fax: 04531 160-771583
E-Mail:

Einleitung und Zwecke der Verarbeitung

Die Stadtverwaltung Bad Oldesloe verarbeitet für die Planung und Durchführung des Ferienpasses personenbezogene Daten.
Ausführliche Informationen erhalten Sie von den jeweiligen Sachbearbeitern/Sachbearbeiterinnen.

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Der Ferienpass ist eine freiwillige kommunale Leistung, die Sie freiwillig in eigener Verantwortung online buchen können. Alternativ steht Ihnen das Papierformat zur Verfügung.

Wenn Sie surfen, übermitteln Sie Daten

Immer wenn Sie im Internet surfen, übermitteln Sie über Ihren Internetbrowser Daten an den Anbieter der aufgerufenen Seite. Das ist auch so, wenn Sie die Seiten der Stadt Bad Oldesloe aufrufen.

Von Ihrem Besuch auf unseren Internetseiten werden folgende Angaben automatisch gespeichert:

  • Name des Servers
  • Übertragene Datenmenge
  • gekürzte Internetprotokoll-Adresse (anonymisierte IP-Adresse)
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Ziel der Anfrage
  • Status der Anfrage
  • Webseite von der aus der Nutzer auf den Server gelangt
  • Verwendeter Webbrowser

Diese Daten werden nicht ausgewertet und automatisch nach 7 Tagen gelöscht.

Cookies

Cookies werden nur bei einem Login übermittelt. Für die ledigliche Nutzung werden keine Cookies gespeichert. Jedoch verweisen wir auf Webseiten unserer Kooperationspartner, die unter Umständen Cookies verwenden. Sie können Ihren Browser so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird.

Übersendung von Daten per E-Mail

Wenn Sie eine E-Mail an eine Dienststelle der Stadt Bad Oldesloe senden, wird Ihre E-Mail-Adresse nur für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet. E-Mails werden gelöscht, sobald sie zur Erfüllung der in der Zuständigkeit der Dienststelle liegenden Aufgaben nicht mehr erforderlich sind.
Wir weisen darauf hin, dass E-Mails auf dem Übertragungsweg unbefugt und unbemerkt mitgelesen oder verändert werden können. Wenn Sie schutzwürdige Nachrichten an uns senden wollen, empfehlen wir, die Nachricht auf konventionellem Postwege an uns zu senden.

Betroffenenrechte

Die Stadtverwaltung ist verantwortlich für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Den Betroffenen stehen daher folgende Rechte aus der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Verfügung:

  1. Recht auf Auskunft – Artikel 15 DSGVO
    Mit dem Recht auf Auskunft erhält der Betroffene eine umfassende Einsicht in die ihn angehenden Daten und einige andere wichtige Kriterien wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung.
  2. Recht auf Berichtigung – Artikel 16 DSGVO
    Das Recht auf Berichtigung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, unrichtige ihn angehende personenbezogene Daten korrigieren zu lassen.
  3. Recht auf Löschung – Artikel 17 DSGVO
    Das Recht auf Löschung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, Daten beim verantwortlichen löschen zu lassen. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn die ihn angehenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde.
  4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung – Artikel 18 DSGVO
    Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, eine weitere Verarbeitung der ihn angehenden personenbezogenen Daten vorerst zu verhindern. Eine Einschränkung tritt vor allem in der Prüfungsphase anderer Rechtewahrnehmungen durch den Betroffenen ein.
  5. Recht auf Datenübertragbarkeit – Artikel 20 DSGVO
    Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, die ihn angehenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format vom Verantwortlichen zu erhalten, um sie ggf. an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen. Gemäß Artikel 20 Abs. 3 Satz 2 DSGVO steht dieses Recht aber dann nicht zur Verfügung, wenn die Datenverarbeitung der Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben dient.
  6. Recht auf Widerspruch – Artikel 21 DSGVO
    Das Recht auf Widerspruch beinhaltet die Möglichkeit für Betroffene, in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, soweit diese durch die Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben oder öffentlicher sowie privater Interessen rechtfertigt ist.

Beschwerderechte

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Datenschutzrecht verstößt, können Sie sich gemäß Artikel 38 Abs. 3 DSGVO an die behördliche Datenschutzbeauftragte oder nach Artikel 77 Abs. 1 DSGVO an die zuständige Aufsichtsbehörde werden.

Die für die Stadtverwaltung Bad Oldesloe zuständige Aufsichtsbehörde ist:

ULD- Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein

Postfach 71 16
24171 Kiel
Telefon: 0431 988-1200
Fax: 0431 988-1223
Internet: www.datenschutzzentrum.de
E-Mail:

Registrierfunktion

Nutzer können ein Nutzerkonto anlegen. Im Rahmen der Registrierung werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzern mitgeteilt und auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu Zwecken der Bereitstellung des Nutzerkontos verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten gehören insbesondere die Login-Informationen (Name, Passwort sowie eine E-Mail-Adresse). Neben diesen Pflichtangaben werden auch freiwillige Kontaktdaten, wie Telefon- und Handynummer erhoben. Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Nutzerkontos verwendet. Die Kontaktdaten werden mit Veranstaltern, zu dessen Angeboten Sie Ihre Kinder anmelden, zum Zwecke der Durchführung der Ferienpass-Angebote geteilt.

Die Nutzer können über Informationen, die für deren Nutzerkonto relevant sind, wie z.B. technische Änderungen, per E-Mail informiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzerkonto gekündigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto, vorbehaltlich einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, gelöscht.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Registrierungs- und Anmeldefunktionen sowie der Nutzung des Nutzerkontos, speichern wir die anonymisierte IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung.

Aktualisierung der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung jederzeit im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zu ändern.